Unsere Sandaschüler beim täglichen Konditionstraining
Sanda, der chinesische Zweikampf modern und beliebt - 5.0 out of 5 based on 5 reviews

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Sanda, der chinesische Zweikampf modern und beliebt.

Sanda, der moderne chinesische Zweikampf erfreut sich bei vielen jungen Menschen wachsender Beliebtheit. San da bedeutet im chinesischen freier Kampf und ist abgeleitet von San Shou der chinesischen Bezeichnung für Freiheit. San Shou wurde während der Republikanischen Ära (1912-49) als modernes Nahkampfsystem in der Whampoa-Militärakademie entwickelt.

Shaolin Kampfmönche vor den Toren des Shaolin Temples
Shaolin Kung Fu - Unglaubliche Kung-Fu Kampfkunst - 5.0 out of 5 based on 3 reviews

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Shaolin Kung Fu - Unglaubliche Kung-Fu Kampfkunst

Zu dem Kung-Fu der Shaolin gehören viele einzigartige Kampftechniken, die der Welt fremd sind. Und es sind diese einzigartigen Kampfkünste, die den Mythos des Kung-Fu der Shaolin ausmacht. Wenn es keine Fotos gäbe, glaubte wohl niemand an diese unglaublichen Shaolin Kung-Fu Kampfkünste.

Shaolin Mönche beim traditionellen Training - Wasser über Mauer tragen und balancieren
Jekamie oder die Besonderheiten der Kampfkunst Kung Fu - 5.0 out of 5 based on 2 reviews

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Jekamie oder die Besonderheiten von Kung Fu

KungFu, die Jahrtausende alte chinesische Kunst der Selbstverteidigung wurde entwickelt, um Körper und Geist gleichermaßen zu schulen. Kung-Fu, auch GongFu genannt, eine Art chinesische Medizin fördert durch Bewegungsabläufe die Selbstsicherheit, die Koordination, die Reflexe, die Merkfähigkeit, das Gleichgewicht, die Körperhaltung, die Wahrnehmung und vieles mehr. Gong-Fu eine geschlechtsneutrale, chinesische Breitensportart für Menschen jeden Alters, die nach einem Ausgleich zum monotonen Arbeitsplatz Ausschau halten.

Der berühmte Shaolinsi Temple in China
Die Geschichte der Shaolin und des Klosters - 5.0 out of 5 based on 2 reviews

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Die Geschichte der Shaolin und des Klosters

Der Tempel wurde in den westlichen Ausläufen des Songshan-Gebirges in der Provinz Henan vom Kaiser Xiaowendi (421-499 n. Chr.) aus der nördlichen Wei Dynastie im Jahre 496 n. Chr. für einen indischen Mönch erbaut. Der Songshan ist einer der fünf heiligen Berge Chinas, in seinem Umkreis haben sich damals zahlreiche Klöster angesiedelt. Am Anfang entstand am Ort des Shaolin-Tempels ein Kuppelbau als Reliquienschrein sowie eine Plattform, auf der die ersten Mönche für ihre Übersetzungen der Schriften Platz nahmen.

Back to top

Keine News mehr verpassen!
Erhalte interessante Infos, News, Angebote und vieles mehr!

  • Abmelden jederzeit möglich.


Mit Klicken auf „Jetzt anmelden“ akzeptierst du unsere Datenschutzbestimmung
Keine News mehr verpassen!
Erhalte interessante Infos, News, Angebote und vieles mehr!

  • Abmelden jederzeit möglich.


Mit Klicken auf „Jetzt anmelden“ akzeptierst du unsere Datenschutzbestimmung